Über Lingrong Liang, Leiterin der LIATCM

Geboren in einer daoistischen Heilerfamilie wurde Lingrong Liang bereits im Kindesalter in die Methoden und Lebensphilosophie der Traditionellen Chinesische Medizin eingeweiht. Später vertiefte sie ihr Wissen und studierte Schulmedizin mit Schwerpunkt Frauenheilkunde sowie die TCM an der Lu-Chow-Medizin Universität in Sichuan und praktizierte als Ärztin mit Schwerpunkt TCM und Frauenheilkunde.

1993 demonstrierte sie an der Mainzer Universität mit Erfolg die Wirkung der TCM bei schweren Depressionen und leitet eine Forschungsreihe zu diesem Thema.

1995 wurde sie nach Abschluss an der International Qigong University Emei, Sichuan von Präsident Professor Wei Ling Yi zur Professorin ernannt und unterrichtet seither Qigong Medizin.

Seit 1996 praktiziert sie in Berlin TCM und ist Gründerin der LIATCM. LIATCM ist eine durch die Ärztekammer in Berlin anerkannte Institution, mit dem Ziel weiterführende Ausbildungen in TCM, Akupunktur und Phytotherapie an Ärzte und Heilpraktiker zu vermitteln.

Lingrong Liang hat sich auf Behandlungsmethoden für schwerheilbare Krankheiten spezialisiert.

Langjährige Erfahrung mit Patienten, fundiertes Wissen in moderner und Traditioneller Medizin und ihre tägliche Praxis in Qigong kombiniert sie zu effektiven (Selbst)Heilungsmethoden mit dem Ziel, die Menschen in gesundheitliche Unabhängigkeit zu führen.

Ihre Devise:“Become your own doctor”- “Werde dein eigener Arzt”.